Stadtportal Augsburg

Augsburg

Augsburg ist eine kreisfreie Stadt im Südwesten Bayerns, mit seinen 264.000 Einwohnern nach München und Nürnberg die drittgrößte Stadt in Bayern und mit seinen 2000 Jahren neben Trier und Kempten eine der drei ältesten Städte Deutschlands. Die Großstadt trägt den Beinamen „Fuggerstadt“, den sie wohl dem schwäbischen Adelsgeschlecht Fugger und der von Jakob Fugger dem Reichen und seinen Brüdern 1521 gegründeten Fuggerei verdanken. Die „Stadt in der Stadt“ ist die älteste Sozialsiedlung der Welt für bedürftige, katholische Augsburger Bürger und umfasst 67 Häuser mit 140 Wohnungen, eine Kirche und einen Brunnen. Der Damenhof ist der bedeutendste der drei öffentlich zugänglichen Innenhöfe der Fuggerei und gilt als der schönste Deutschlands und als der erste Profanbau nördlich der Alpen, der im Stil der italienischen Renaissance erbaut wurde. Jakob Fugger ist neben Leopold Mozart und Berthold Brecht einer der berühmten Söhne Augsburgs. Leopold Mozart wurde 1719 im Haus in der Frauentorstraße geboren, das schon seit 1635 im Besitz der Familie Mozart war. Später zog er jedoch mit seiner Familie nach Salzburg, behielt aber guten Kontakt zu seiner Familie in Augsburg. Sein Sohn Wolfgang Amadeus kam fünfmal zu Besuch in die Großstadt und und gab hier auch immer wieder Konzerte. Nach Salzburg und Wien ist Augsburg die wichtigste Stadt in Wolfgang Amadeus Mozarts Leben und somit die einzige deutsche Mozartstadt. Aus diesem Grund findet hier jedes Jahr ein musikalisches Mozartfest statt. Das Mozarthaus ist nach einigen Umbauten eine Gedenkstätte an diese Familie geworden, aber auch ein Ort für Vorträge und Konzerte.

Der dritte berühmte Sohn Augsburgs Berthold Brecht wurde1898 hier geboren und war ein einflussreicher Dramatiker und Lyriker des 20. Jahrhunderts, dessen Werke weltweit aufgeführt werden. Ihm zu Ehren wird seit 1995 alle drei Jahre der Berthold-Brecht-Preis an diejenigen verliehen, die sich in ihren Werken durch die kritische Auseinandersetzung mit der Gegenwart auszeichnen.

Neben weltbekannten Persönlichkeiten baute Walter Oehmichen mit seiner Familie 1943 sein eigenes kleines Puppentheater, das kurze Zeit später den Bomben zum Opfer fiel. 1948 eröffnete er jedoch ein neues: „Die Augsburger Puppenkiste“. Die selbst geschnitzten, liebenswerten Marionetten und ihre nach Vorlagen selbst geschriebenen Stücke wurden durch Fernsehproduktionen in den sechziger und den siebziger Jahren in ganz Deutschland bekannt.

Im Verglich dazu ist die 600 m Wettkampfstrecke des ersten Kanuslalomstadion der Welt, das zu den olympischen Sommerspielen 1972 (München) in Augsburg gebaut wurde, ziemlich jung. Daneben gibt es noch vier weitere, unterschiedlich schwierige Kanuslalomstrecken, die von Kanuten aus aller Welt nicht nur zum Trainieren benutzt werden, sondern auch um an einem der vielen wichtigen Wettkämpfe in Augsburg teilzunehmen.

Augsburg den, 28.06.2016

Wetter:

Bilder deiner Stadt:

AugsburgAugsburgAugsburgAugsburg

zur Galerie

Werbefläche:

Hallo Bayern GmbH Hochzeitsbonbons

Durchsuchen Sie
unsere Datenbank

(Mindestens 3 Zeichen)

Stadtportal Augsburg - Ihr Branchenführer und Online-Branchenbuch
© 2000 - 2011 Deutsches-Stadtportal.de